Samstag, 16. August 2014

Meine lieben Kleinen... Teil 3

Quartett Nummer 3:

Mal überlegen, was kann ich euch zu diesen Vieren erzählen?




Bei Alexia wollte ich unbedingt eine Blondine machen. Ich wollte einen schönen Tulpenrock, doch irgendwie ist er nicht so geworden wie ich wollte. Nach ewig langem Hin und Her, und immer wieder aufriffeln und neu häkeln, habe ich den Rock dann so gelassen. Alexia ist eine der zwei Puppen, bei der ich die Socken in die Beine eingearbeitet habe.



Lissis Frisur hatte ich von Anfang an im Kopf, nur die Umsetzung war nicht ganz so einfach, wie ich es erwartet hatte. Ich habe lange gekämpft bis die Frisur saß. Auch hier hatte ich mich an einem zweiteiligem Rock probiert, ist nur leider nicht so geworden wie ich mir erhofft hatte.






Wie von einigen anderen gibt es auch von Lissi eine neue Version. Als ich sie nachgearbeit habe, habe ich die Frisur etwas vereinfacht und auch das Kleid ist diesmal besser geworden. Ein kleines Diven-Kleid, oder?



Roxy sollte etwas sportlicher sein. Ein kurzer Rock, schmal, und eine schicke Weste oben drüber.



Gesa ist ein absolutes Mädchen. Niedlich, süß und brav. Eigentlich wollte ich ein zweilagiges Prinzessinnenkleid machen, aber irgendwie ist es bei der Länge geblieben. Vorne kurz und hinten etwas länger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen