Dienstag, 30. September 2014

Ein Herz umschlungen von vielen Ketten

Ich glaube ich habe einen Hang zum Düsteren....
ich mag dunkle und schwere Gedichte und Geschichten. Ob Lovestories und Co. mir einfach nicht liegen?

Wenn ich Bücher lese, dann auch eher Krimis, Thriller und Co. Liebesgeschichten vertrage ich nur ab und an mal, und dann müssen sie auch noch komisch sein.

Ich hab schon einen komischen Geschmack oder?


Ein Herz umschlungen von vielen Ketten



Ein Herz umschlungen von vielen Ketten,
verlassen und recht unnahbar ,
gebrochen von der Last der Schwere,
nimmt es sich kaum noch wahr.

Einsam wurde es geboren,
in die schwarze Welt hinein,
kraftlos liegt es hier am Boden,
hilflos und vollkommen allein.

Erschüttert und zerbrochen,
wagt es sich nur langsam in das Weite hinaus,
wo Schmerz und Trugschluss nur darauf warten
das ach so schwache Etwas zu verschlingen.

Die Angst, ein ewiger Begleiter,
schürt aus purem Eigennutz
den Hass, die Scheu, den Frust
vor dem was eigentlich harmlos in der Stille liegt.

Eingeschüchtert und verdorben
ohne je geliebt zu sein,
eigentlich schon früh verloren,
beherrscht die Rache nun sein Sein.

Liebreiz und Gefühle der Dunkelheit gewichen,
doch tief im Innersten, das ist gewiss,
noch ein kleiner Funken sitzt,
in der Hoffnung gerettet zu werden bevor er erlischt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen