Montag, 22. Dezember 2014

Hüaaaaa!

Da wurde ich letztens gefragt, ob ich auch Plüschtiere, speziell Pferde mache. Hin und wieder ist meine Arbeit Thema im Zug und dann zeig ich Bildchen, und dann wurde ich mal von jemanden gefragt, der von der Seite meine Puppenbilder gesehen hatte. (den Spoiler ignorieren wir mal)

Pferde.

Ich hatte ja schon mal ein Pferdchen gemacht. Meine kleine Pepper. (hat schon lange ein neues zu Hause)


Aber es gibt auch noch unzählige andere Anleitungen für Pferde. Mann muss nur wissen was einem gefallen könnte.

Erstmal habe ich meine alte Anleitung (haha ...ich mach das ja noch nicht solange...ein Jahr ist noch nicht alt) hervorgeholt und nochmal gearbeitet. So konnte ich auch gleich das dickere Garn verhäkeln und ich wollte eh ein größeres Pony haben. Habe ich euch auch schon mal in einem früheren Post gezeigt.




Das Ganze habe ich etwas später auch noch mal in klein gemacht, weil mir das marmorierte Garn so gefallen hat und ich brauchte was als Abschiedsgeschenk für jemanden.




Jaaaa, ich weiß, das Bild ist mal richtig schlecht, aber ich hatte leider keine Zeit mehr für was besseres.
Die Reaktion darauf war: "ein My little Pony, das in Flammen steht". Das Pferdchen ist gut angekommen. Gott sei Dank.

Ich hatte mir aber auch noch zwei neue Anleitungen besorgt. Vielfalt kommt ja immer gut. Die von Little Muggles habe ich noch nicht ausprobiert. ich komme einfach nicht dazu. :(

https://www.etsy.com/de/listing/165163656/amigurumi-crochet-pattern-lucky-the?ref=hp_mod_rf

Aber hier könnt ihr euch mal angucken wie es aussehen sollte.


Bei der zweiten Anleitung kam das hier bei raus.



Hier habe ich zwei Garne genommen, also doppelt. Die zwei unterschiedlichen Gelbtöne geben eine schöne Marmorierung, beim Weiß hab ich es einfach so belassen.
Ursprünglich wollte ich die Mähne nur einziehen, habe mich damit aber soooo abgequält, dass ich auch hier wieder eine Freestyle Mähne gehäkelt habe.

Ich habe noch fertige Teile für zwei Ponys liegen. Mal gucken, wann ich dazu komme, sie fertigzustellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen