Freitag, 26. September 2014

...der 5 Minuten Pinguin...



...in fünf Minuten mal schnell hin skizziert....wie findet ihr ihn?

Ich muss öfter zum Bleistift greifen, ich hab nur nie Zeit dafür über.....buuuuuuh!!!!

Montag, 22. September 2014

Immer mal wieder etwas Neues

....letztens wurde ich mal wieder gefragt, ob ich auch Puppen auf Wunsch fertige. Hab ich natürlich gleich geantwortet: ja manchmal schon; hängt halt auch immer ein bisschen vom Wunsch und dessen Umsetzbarkeit ab.

Prinzipiell bin ich nicht dagegen einen speziellen Wunsch anzunehmen, es gibt aber Sachen, die ich nicht mache bzw. auf die ich ein wenig bestehe. Dazu gehören das Einziehen von einzelnen Haaren (hoher Zeit- und Kostenfaktor), in der Regel bestehen die Augen meiner Puppen nur aus schwarzen Knöpfen (dient als Markenzeichen und Wiedererkennungswert) und ich fertige meine Puppen immer nach einem bestimmten Schema. Das so als Eckdaten.

Auf persönlichen Wunsch habe ich aber auch schon mal Garnaugen ausgearbeitet und verwendet. Bei Kleinkindern oder Babys ist dies ohnehin von Vorteil.
Zur "Kindersicherung" gehört aber auch das Festnähen von Kleinteilen und das Nichtverwenden von harten  Kleinteilen wie Knöpfen und Perlen. Was auch nicht immer einfach ist, aber auch ein deutlicher Mehraufwand. Verzierungen häkel oder sticke ich dann.

Naja, lange Vorrede zur kleinen Biene, denn eine Biene sollte es jetzt werden.

Unsere gute alte Biene Maja.


























Und....wie findet ihr sie?

Sonntag, 21. September 2014

Auf den Knopf gekommen....

Ich hab die Fimo für mich entdeckt. Ehrlich gesagt weiß ich jetzt gar nicht mehr, wie ich auf diesen Gedanken mit Fimo basteln zu müssen gekommen bin.

Vor ungefähr 1 1/2 Wochen habe ich im Internet nach Perlen und Knöpfen gesucht und dabei süße kleine Rosen gefunden. Eigentlich mag ich Rosen gar nicht, aber da habe ich auch gedacht, die würden sich ja gut in den Frisuren meiner Puppen machen. Vielleicht bin ich beim Suchen nach weiteren anderen Möglichkeiten auf die Mold Formen für Fimo gestoßen, dass ich gedacht habe, das will ich auch und das krieg ich auch sicher hin. Nur ein wenig üben!

Jedenfalls, die ersten Formen hatte ich jetzt bekommen, und durch Zufall sind wir zu einem Großhandel für Künstlerbedarf gekommen, wo ich mir Fimo kaufen konnte. Zu Hause habe ich dann einmal ausgiebig getestet.

Und das hier sind meine ersten Ergebnisse:











In die Schneeflockenform hab ich mich sofort verguckt... ich weiß auch schon genau was für eine Puppe ich machen werden um diese Knöpfe in der Verzierung nutzen zu können. Bei den Herzen habe ich die Löcher selbst gestochen, aber die Größe hat mir so gut gefallen, dass ich aus ihnen Knöpfe machen musste. Genauso wie bei den Rosen. Ich hab auch noch zwei andere Rosenformen, aber da bekomme ich das Fimo nicht raus, noch nicht mal wenn ich die Fimo anfrieren lasse (soll angeblich funktionieren, aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu ungeduldig).

Jetzt warte ich noch auf die Mold-Formen von Moldmuse aus den USA. Die erste Bestellung soll bereits in Deutschland sein. Ich kann's kaum erwarten, dass die ankommt, dann werden gleich die nächsten Knöpfe gefertigt.

Mittwoch, 17. September 2014

Sonntag, 14. September 2014

Ein wenig wehmütig......


...zu wenig Zeit und einfach zu viel was man tun will...
...mir fehlt das Zeichnen...


....jetzt habe ich Lust auf Kuchen.....

Freitag, 12. September 2014

Super....

Er ist klein.
Er ist mopsig.
Er ist struppelig.
Und er ist Schokotoffee süchtig.....


Er ist.......


Super TuX!


Donnerstag, 11. September 2014

immer wieder ...Pinguin!

Hier noch zwei Beispiele, von meinen Zeichnungen.


Das sind die Pinguine, die ich wirklich gut hin bekomme. Mittlerweile habe ich zu denen hier, auch zahlreiche andere Bilder. Tux in niedlichen Kostümen, Tux im Eis, Barbie-Tux etc.


Im Gewerbe-Logo meines Mannes sitzt auch einer meiner Pinguine. Zugegeben...ich hab sie auch für ihn gemacht.

Mittwoch, 10. September 2014

Lang, lang....ist´s her....


Ja, ich weiß die Qualität ist jetzt nicht die beste....  


Auch eines meiner alten Hobbies, und auch das, dem ich am längsten nachgehängt habe. Hier einfach mal zwei Beispiele, die ich ausgegraben habe.

Insgesamt habe ich drei dicke Ordner voll mit Zeichnungen und Skizzen. Die meisten habe ich früher zu Mottos gezeichnet. Das Motto des oberen Bildes war Unterwasserwelt, das des unteren .....etwas mit Wald und seinen Lebewesen....


Die Bilder habe ich übrigens nur mit Wasserfarben und einem schwarzen Fineliner gestaltet.

Wie findet ihr sie?

Samstag, 6. September 2014

Bärchenparade

Manchmal hab ich ja absolut keine Lust Puppen zu fertigen. Meistens greife ich dann auf meine Blumen zurück, oder Nadelkissen...oder irgendwelche anderen kleinen Sachen....

Diesmal habe ich, glaube ich, einen Bock geschossen. Ich hab mir Teddybären in den Kopf gesetzt. Und nicht nur einen...neeeeee! Ich wollte ja gleich eine ganze Parade. Zuerst war ich so bei ein-zwei..dann hatte ich 5 Farben im Blick und zum Schluss warens dann schon 10....gut, ich hab auf elf aufgestockt weil ich ungerade Zahlen einfach lieber mag...aber 11 mal Teddybär!



"Gruppenkuscheln"


Mittendrin hatte ich schon keine Lust mehr, da musste mein Mann einmal mit stopfen um mich wieder zu motivieren. Da hatte ich aber auch gerade mal die Einzelteile für 8 Bären fertig.

Am nächsten Morgen habe ich dann die passenden Körper gestopft und angenäht. Ich stehe ja morgens immer so früh auf, dass ich noch ein wenig arbeiten kann bevor ich zur Arbeit muss.
Was ich bei dieser Aktion natürlich nicht bedacht habe,....wenn ich elf Bärchen häkel brauch ich auch elf Namen!...elf Namen.....buuuuh

Lila Amigurmi Bär - Ume
Terracottafarbener Amigurumi Bär - Copper
Roter Amigurumi Bär - Ruby
Royal Blauer Amigurumi Bär - Saphir
Grüner Amigurumi Bär - Lettuce
Weißer Amigurumi Bär - Mellow
Gelber Amigurumi Bär - Butter, Candle
Orchideenfarbener Amigurumi Bär - Kanon
Petrolfarbener Amigurumi Bär - Tropic
Oranger Amigurumi Bär - Juicy
grauer Amigurumi Bär - Graphit

Juuchuuuu.....geschafft. (die Suche hat mehr als eine Stunde in Anspruch genommen)


Ich habe echt einen ganzen Tag gebraucht um die restlichen zusammenzusetzen und alle fertigzustellen, aber sie sind alle fertig!!!!!!!!!!


 "Tadaaaaaa!"

....das erste Trio


Kanon



Lettuce














Ume














Mellow

Tropic












Saphir

















 Graphit

Butter


Ruby













Copper

Juicy












...und weil es so schön war.....hier noch ein Gruppenfoto : )



Freitag, 5. September 2014

.....keine Zeit! Keine Zeit! Keine Zeit!!!

: ) ....



Jaaaaaa, ich weiß, die Sterne auf dem Kleid passen nicht wirklich, aber es gibt trotzdem welche, die diese Amigurumi Puppe als die erkennnen, die sie darstellen soll.

Jaaaaa, ich weiß, eigentlich sollte das Haarband schwarz sein.
Jaaaaa, ich weiß, eigentlich trägt sie längere Strümpfe.
Jaaaaa, ich weiß, eigentlich hat der Rock einen weißen Unterrock, der vorguckt.

Seit doch nicht so kleinlich :P.

Ich mag meine Alice Version von Alice, aus Alice aus dem Wunderland trotzdem (und ja, dieser Alice-Bausatz war Absicht.)





Bei dieser Amigurumi Puppe habe ich endlich mal was neues bei den Haaren probiert. Alice ist meine erste Puppe, die offene lange Haare hat. Sonst hatten sie ja alle irgendwie immer Zöpfe. Es hat mich auch etwas mehr Arbeit gekostet als erwartet und es hat vorallem gedauert die Strähnen wieder so anzunähen, wie ich sie festgesteckt hatte. Die Strähnen zu nähen, als sie gesteckt waren hat ja nicht funktioniert,....mussten alle ab und dann eine nach der anderen angenäht werden.

Gott sei dank sitzt es, denn ohne Haare hatte Alice ein derartiges Mampfgesicht, das ich mich schon geschämt hab. Sorry Alice, bei dir hab ich es mit dem Stopfen einfach zuuuu gut gemeint.








Fällt ja nicht mehr weiter auf......oder?

Meine Häkelnadel denkt sicher anders,....bei der Arbeit an Alice´s Haaren hab ich sie leider geköpft....mal wieder....

Donnerstag, 4. September 2014

Leriel

Leriel ist die zweite kleine Elfe aus meiner *Elfenreihe* : P. Ich wollte sie als ältere Schwester von Nelly haben.




Der erste Kommentar meines Mannes zu ihr: "Sie sieht aus wie eine Bäuerin." Gemein, oder? Eine meiner Tanten hat ihn dafür auch ausgelacht.







Die Idee zu einem längeren Kleid über dem eine Gitter-Weste hängt hatte ich schon länger, nur hat die Umsetzung nie so funktioniert, wie ich es gerne gesehen hätte. Das Lochmuster meines Schals hat mich auf die Idee zu dieser Variante gebracht und eigentlich gefällt sie mir recht gut. Die Weste wird mit einem Druckknopf über dem Brustbereich geschlossen und kann ganz leicht ausgezogen werden.






Sie ist etwas länger geworden als ich vorhatte, aber dadurch, dass sie zu den Seiten etwas absteht, fällt es nicht groß auf.






Mit den Haaren hatte ich wieder etwas mehr Probleme. Immer nur Bänder ins Haar binden ist auf Dauer ja langweilig und vorher braucht man ja auch noch eine Idee zu einer passenden Frisur. Dadurch, dass Leriel die Ältere spielen soll, passte eine etwas sittsamere Frisur, und da kam mir als erstes dieser Monsterzopf in den Sinn. Der im Übrigen auch so befestigt ist, die Strähnen lassen sich nicht mehr lösen. Als Highlight musste ich unbedingt etwas anderes als Bänder haben. Bei Kleid und Weste habe ich bereits zwei verschiedene Knöpfe benutzt, deswegen hoffe ich, dass die Perlen da nicht zu viel des Guten sind, aber mit der weißen Farbe sollten sie sich eigentlich einfügen.

Wie findet ihr sie? Leriel, Nellys ältere Schwester. Mal sehen wer als nächstes kommt.....

Mittwoch, 3. September 2014

Resteverwertung mal anders.....

Ich hatte doch versucht vor einiger Zeit einen Schal zu häkeln. Aus schöner türkiser Wolle, schön dick und kuschlig. Habe ich aber dann abgebrochen, weil es mich dann zu viel Wolle gekostet hätte. Bei einem Schal mit der Länge zwei Meter hätte ich, bei dem Stück was ich bereits fertig hatte, 27 Wollknäule gebraucht und das wäre mir zu teuer geworden.

Aus dem Stück habe ich jetzt eine Tasche gehäkelt.





Ich habe mir noch passenden Stoff gekauft und diesen dann eingenäht, damit die Tasche auch ein Innenfutter hat. Und damit die Tasche auch abgedichtet ist, bei dem Lochmuster, kann man ja leicht durchgucken, so ist das, was in die Tasche reinkommt, auch ein wenig geschützt.




Als Schließen hab ich zwei Magnetverschlüsse genommen. Beim ersten Ansetzen hatte ich sie falsch platziert und musste sie nochmal neu ansetzen. Bei den oberen Teilen hatte ich leichten Bammel. Die Schließen müssen ja durch den Stoff und und ich hatte Angst, dass ich die Löcher zum Einstecken zu groß schneide. Bei den ersten beiden Löchern habe ich deswegen noch dicke Pappe unter gelegt. Sollte im Falle eines Falles ja auch nicht komplett durchgehen können. Hat aber Gott sei Dank gut funktioniert. Bei den letzten beiden Löchern war ich dann mutiger und habe ohne Pappe geschnitten.




Ich finde für meine erste Tasche kann sie sich echt sehen lassen.